Mit MuskelKRAFT Sarkome besiegen

Gemeinsam Radfahren für die Gesundheit von jungen Menschen: Auch in diesem Jahr nahmen einige Kraft-Mitarbeiter an der alljährlichen Essener Sarkomtour teil, um gemeinsam mit dem Fahrrad Spendengelder zu sammeln.

Bei der Sarkomtour handelt es sich um eine Sponsoren-Radtour des Universitätsklinikums Essen und der Organisation Lebenshaus, welche durch engagierte Patienten, Angehörige, Ärzte des Westdeutschen Tumorzentrums (WTZ) und Vertreter der Sarkom-Patientenorganisation „Das Lebenshaus“ organisiert wird.

Alle Teilnehmer suchen sich im Vorfeld Sponsoren, die entweder für jeden gefahrenen Kilometer einen selbst gewählten Betrag oder einen Festbetrag für die Teilnahme spenden. Die Spenden kommen zu 100 Prozent der Sarkomforschung am Westdeutschen Tumorzentrum am Uniklinikum zugute. Mit jährlich über 400 behandelten Patienten aus ganz Deutschland gehört es zu den größten Sarkomzentren Europas.

Insgesamt 24 Mitarbeiter der Firma G. Kraft Maschinenbau GmbH nahmen, gemeinsam mit deren Angehörigen, unter dem Motto „Sarmontour – Gemeinsam Sarkome besiegen“ an der Radtour teil. Gemeinsam fuhren Sie 91 Runden um den Baldeney See in Essen, das entspricht 1274 gefahrenen Kilometern, und stellten somit den Rundenrekord aller teilnehmenden Gruppen auf. Mit 5 Euro pro gefahrenem Kilometer zeigt sich Kraft erneut als großzügiger Sponsor für die medizinische Forschung.

Sarkome sind bösartige Tumore, welche als eine der häufigsten und gefährlichsten Krebserkrankungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen gelten. Betroffene lassen sich jedoch in allen Altersgruppen finden. Da Sarkome, im Vergleich zu anderen Krebsarten, jedoch relativ selten sind, werden leider auch kaum Forschungsprojekte in diesem Bereich gefördert. Die Spendengelder der Sarkomtour sind wichtig für die Forschung und geben den Erkrankten Hoffnung.

Die gesamte Spendensumme, die am 01. September in Essen erfahren wurde, kann in kürze auf  www.sarkomtour.de eingesehen werden.